Beiträge von Martin J.

    Hallo,

    aus der Rumänien 2020 wird die Rumänien 2021. Haben alle Hotels storniert und statt desse Camping in Kärnten gebucht. Das sollte auch heuer möglich sein. Die Tour ist mal um ein Jahr verschoben. Ist noch mehr Zeit sich einzulesen, und die Vorfreude bleibt die gleiche.


    Wir denken nicht daß heuer die richtige Zeit ist derartige Touren zu fahren.

    Hallo zusammen, jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazu abgeben.


    Respekt vor den Entscheidungen die meine Regierung die letzten Tage für uns Österreicher erlassen hat. Ich würde es für gut erachten wenn sie die Quarantäne gleich auf ganz Österreich ausweiten. Denen die sich heute schon dran halten wird es egal sein, und gegen die letzten Idioten bekommt die Polizei mehr Rechte.


    Mich betreffen als LKW Fahrer die Beschränkungen nicht wirklich da ich in der Lebensmittel Logistik Lager der Supermarktketten anliefere. Und glaubt es mir, ich würde diese Zeit lieber daheim aussitzen. Es ist nicht fein durch ein Menschenleeres Tirol zu fahren, ausgenommen der Verkehrslage.


    Ich bin begeisterter Motorradfahrer, habe die Nummer schon und habe beide Bikes in freiwillige Quarantäne geschickt. Finde es unangebracht durch einen Freizeitunfall einem Corona Patienten das Krankenhausbett zu stehlen. Überdenkt das mal. War diese Woche mehrmals bei Bad Reichenhall mit dem LKW unterwegs, was da ein paar KM von dem soooo Infiziertem Österreich abgeht ist nicht normal. Motorrad und Ausflugsverkehr wie im Sommer. Kennzeichen aus Ulm gesehen. Liebes Deutschland, erkennt die Lage, denn ein zweites Italien muss jetzt nicht mehr kommen. Jeder sollte daraus gelernt haben.


    Jeder kennt die Meldungen der Grenzwartezeiten für LKW, ich sehe die Lage vor Ort. PKW, viele Deutsche Kennzeichen stauen die teilweise einspurigen Kontrollstellen mit Diskussionen zu. Leute bleibt daheim, die Grenzen sind für Spazierfahrten geschlossen. Und mach uns, die die Supermärkte am laufen halten das Leben schwer.


    BLEIBT EINFACH ZU HAUSE


    Zeit zu Biken kommt auch mal wieder.

    lzg Martin



    Hi, auch meine Saison ist eröffnet. Heute Oberösterreich Runde gefahren. Ca 270 KM. Das Bild ist vom Hengstpass. Noch Schneereste, strassen sind frei. Lässig wars. Lzg

    Dann will ich das mal versuchen. Ich verkaufe die App weder noch bin ich beteiligt.


    Ich finde mich in der Routenplanung ganz gut zurecht. Speziell weil du die Tour immer wieder öffnen kannst und vieles durch ziehen der aktuellen Route klappt. Du hast viele verschiedene Karten zur Auswahl:

    Hier am rechten Rand ersichtlich. Die Gold Karten nur in der Premium Version. Somit kannst Du in Deinen Navi Karten planen


    Wer nicht alles öffentlich machen kann so ist das Simpel gelöst:

    Du kannst also jede einzelne Tour wie Du willst freigeben, für Freunde, Alle oder eben rein Privat.


    So sieht Deine Routenübersicht aus:



    Wie man gut sieht lassen sich Ordner erstellen und so auch leicht den Überblick behalten. Ich habe alles Öffentlich, da ich persönlich nicht denke das es zu viel privates angibt. Muss ja nicht direkt vor der Türe starten, und wenn ist das auch ok.


    Du kannst dir aus der öffentlichen Routenbibliothek Touren runterziehen und für deine Bedürfnisse umplanen:


    Details in der Routenplanung lernt man wohl am besten durch "learning by doing" , für konkrete Fragen gibt es wie immer Foren oder man kann sich hier gegenseitig was helfen wenn diese auftauchen.


    Hoffentlich habe ich die eine oder andere Frage beantwortet. Sonst war es Themaverfehlung.


    Wie gesagt, keiner muss seine Touren freigeben wenn er sie als geistiges Eigentum ansieht. Das macht jeder freiwillig oder lässt es eben bleiben. Wie weit man sein Profil ausfüllt ist auch jedem selbst überlassen.

    Freunde einladen und in deren Routen stöbern geht nur auf Gegenseitigkeit, ähnlich wie bei Facebook nimmst Anfrage an oder eben nicht.

    wenn ich mich richtig erinnere hast du mehr kartenmöglichkeiten zur Auswahl, Google, Tom Tom, Garmin, ect.

    Irgenwas war noch, weiß ich aber echt nicht mehr.

    Die Vorteile liegen für mich darin daß die Oberfläche und routenplanung recht übersichtlich gestaltet ist.

    Ich plane gerne am lap top und schicke die tour dann ins navi. War auf Tyre eingearbeitet und fand viele Ähnlichkeiten. so habe ich mich für MyRoute entschieden und komme gut damit klar

    Ich habe auf größeren Touren immer ein kleines Notebook mit. Kann somit jederzeit eine Tour neu in das Navi laden wenn ich Internetzugang habe. Barbara nützt das Notebook um die Bilder abzulegen.


    Zu der Sache mit Kosten für Apps. Wenn ich eine App regelmäßig nutze bin ich gerne bereit auch dafür zu bezahlen, solange es im Rahmen bleibt. Leute, wer macht sich sonst noch die Mühe Apps zu entwickeln oder Updates zu machen. Nur mit Werbung werden die nicht reich. Und ich denke in der Regel halten die Kosten sich im Rahmen. Überdenkt das mal.

    MacRobi, Michi, das funktioniert ja perfekt... Bei Robin schreit eine Tour bereits daß ich sie nachfahre, die Waldviertler Schlösser Runde liegt bei mir ja vor der Haustüre.. passt gut für eine Stammtischausfahrt... danke

    Guten Morgen,

    halte das für eine super Idee. Auch ich verwende MyRoute seid Tyre abgeschaltet wurde. Mein Name ist Martin oder Martin-jac. Bin mir da nicht so sicher.

    Meine Touren sind öffentlich, teils in Google Karten oder Garming here geplant. Sollte es mir angewöhnen in einer Karte abzuspeichern.

    LzG Martin

    Wäre da natürlich wieder dabei. Aber gabs da im alten Forum nicht Probleme mit der Karte bzw dem Datenschutz? denn da hatte es eine solche Karte gegeben, erinnere mich dunkel dran daß diese dann eingestellt wurde. Doch denke da wissen die Admins genaueres drüber.


    Denke auch daß es die Sache erleichtern kann Gleichgesinnte aus der näheren Umgebung zu finden.

    LzG Martin

    GPX: https://www.myrouteapp.com/route/open/2668618


    255km durch das untere Mühl und Waldviertel

    Diese Runde führt uns vom Startpunkt in St Florian über Grein zur Wallfahrtsbasilika Maria Taferl, die Stolz über dem Donautal thront. Die bei Schönwetter einen grandiosen Blick über das Mostviertler Hügelland und die Alpen bietet.



    Am Schuss bietet sich das Gasthaus http://www.weitentalhof.at/ für eine Mittagsrast an. Hausmannskost aus dem südlichem Waldviertel stärkt uns für die nun kurvenreiche Weiterfahrt.


    Ab Ottenschlag werden die Straßen schmäler und die Überraschungen größer.


    Der Wachtstein in Bad Traunstein ladet zu einer Besteigung ein und bietet einen einmaligen Blick.


    Danach führt uns die Tour über Schönau, Königswiesen, Bad Zell und Sankt Georgen bis Sankt Florian zurück.

    GPX: https://www.myrouteapp.com/route/open/2668326


    Über die Bergrücken entlang der Donau


    Geplant ist diese Tour für den Oberösterreichischen Stammtisch als kleine Tagestour. Daher starten wir zentral in Linz und enden hier auch wieder.


     


    Wir verlassen Linz der Donau entlang am rechten Ufer über Wilhering und Eferding bis Aschach. Dort folgen wir dem Aschachtal bis kurz vor Weizenkirchen.


    Eine kleine Bergwertung über die Rennstrecke nach St. Agatha und kommen bei Wesenufer wieder ins Donautal. Ab Engelhartszell über die Sauwald Panoramastrasse.



    Bei Passau wartet eine besondere Tankstelle auf uns. Aus den 60ern mit dazugehöriger Werkstatt und jeder Menge Oldtimer von zwei bis vier Rädern. Zeit zum Plaudern und Kaffeetrinken ist klar.


       


    Ab hier folgen wir dem linken Flussufer noch bis Hofkirchen bevor wir langsam an den Rückweg denken, dieser führt uns über Aicha, Ruderting durch das Ilztal, bis wir unterhalb von Passau wieder im Donautal sind. Ab Oberzell geht es über reichlich Kurven und einmaligen Blicken mit Fotostopps entlang und über jeden Hügel des Nordufers zurück bis Linz. Neustift, Niederranna, Schloss Marsbach, Obermühl und Untermühl sind hier die Eckpunkte. Ab Ottensheim dann direkt zum Start zurück.


         

    GPX: https://www.myrouteapp.com/route/open/2668122

    Habe diese Tour an 1.5 Tagen gefahren. Empfehle jedoch 2 Tage anzusetzen da unheimlich viele Plätze zum verweilen und genießen einladen.

    Wir als Linzer starten in unserer Heimatstadt, erstmal ein Eis beim Schörgi in Grein an der Donau. Für Auswärtige unübersehbar direkt an der Donau gelegenes Kaffee und leicht an den Motorrädern am Parkplatz erkennbar. Im Großraum der Klassiker für eine kleine Runde. Wir sind lieber beim Italiener der seinen Stand 20m daneben hat

    Bei Isperdorf Verlassen wir die Donau und folgen dem verwinkeltem Yspertal. Langsam schrauben wir uns gut fahrbare kurvige Strassen und Strässchen immer Richtung Waldviertel. Burgen, Ruinen und gemütliche Gastgärten können hinter jeden Kuppe lauern.

    Die Kamp Stauseen laden zu Pausen ein. Schöne Blicke und Fotostops sind hier sicher. Im Sommer Badesachen nicht vergessen. Die Gegend wirkt sehr verschlafen, doch das täuscht. Ein Genuss für Gaumen und Magen.




    Weiter Richtung Rosenburg warten jede Menge Dörfer und eindrucksvolle Laubwälder. Das Schloss Rosenburg ist bekannt für ihre Falknerei und bietet Shows sowie Führungen an. Für Interressierte näheres unter: www.rosenburg.at

    Nun passieren wir das Kamptal in südliche Richtung bis Krems. Weinliebhaber kommen hier in eines der bekanntesten Österreichischen Weinbaugebiete. Wer diesen auch verkosten will empfehle ich die Gegend um Zöbing. Wein in sehr guter Qualität ohne dem Promizuschlag wie im benachbarten Langenlois. www.zoebing.at

    Diesmal folgen wir dem rechten Donauufer nach Melk. Die unbekanntere Flussseite aber sicher nicht die schlechtere. Nur etwas ruhiger, menschlicher und ohne Bus - und Massentourismus. Mit einmaligen Ausblicken auf Dürnstein, Spitz und die Wachauer Weinberge.

    Die Ruine Aggstein und das Stift Melk sind die nächsten Highlights die es zu besichtigen lohnen kann. Ab Melk kurven wir über die eher kleineren Strassen in die Gegend von Mariazell. Diese Basilika wurde in reichlich Beschreibungen bereits erwähnt und beschrieben. Die Streckenführung lässt sich sehr gut fahren, die Abzweigungen sehen teils Abenteuerlich aus. Es ist aber durchgängig asphaltiert und wir sind mit einer Gold Wing unterwegs. Diese Ausblicke warten als Belohnung:Ab Mariazell geht es für uns zügig über Wildalpen, Hengstpass wieder Richtung Heimat. Beides Motorradstrecken die auch bereits reichlich beschrieben wurden und von jedem immer wieder gerne gefahren wird. Daher ist es hier auch vorbei mit einer Streckenführung auf der ihr alleine seid. Hier heißt es neben der Gegend zu genießen auch die Linke zum Gruss zu heben.


    In diesem Sinne viel Spass wenn Ihr diese Tour oder Teile davon mal nachfahren wollt.

    Martin und Barbara