Beiträge von Wolfgang

    :cursing::cursing::cursing:Tolle Tour und schöne Bilder. Da wollten wir jetzt auch sein. Warmensteinach sollte unser Quartier bis Sonntag sein. Dank Corona haben wir aber abgesagt. Das fahren ist sicherlich kein Problem, aber das anschließende Zusammensein, gemeinsames Essen etc. ist bei 7 Personen doch etwas erschwert. Wir haben alles abgesagt und warten jetzt bis August. Wenn alles gut geht, fahren wir dann mit 3 Personen und zwei Mopeds in den Odenwald.

    Weiterhin viel Spaß und bleibt gesund.

    Gestern 4 Stunden mit Rolf eine Tour durch das Bergische Land gemacht. Alles gut, bis auf den Bikertreff Alt Aggersee. Ca. 40 Mopeds, entsprechend viele Leute und Engpass in der Bude. Direkt abgehauen und in einem schönen Lokal an der Talsperre eingekehrt. Sonnentersasse und leckeres Essen. Ansonsten alles gut.

    Bleibt gesund und fahrt vorsichtig.

    Hi Wolfgang,

    Kyllburg liegt 7 km von mir weg. Hab ich letztes Jahr oben auf dem Stiftsberg die 20-jährige Geburtstagfeier der Vulcan Rider Association organisiert. Eine klasse Location , nur zu empfehlen

    Sieht gut aus. Vielleicht sieht man sich ja mal in der schönen Eifel. Bis dahin, bleib gesund.

    Hallo Stephan und Willkommen hier im Forum. Du wohnst ja in einer der schönsten Gegenden der Eifel. Für Mopedfans schlechthin ein Traum. Wir sind häufiger in deiner Gegend unterwegs (Kylburg, Dasburg, Weiswampach etc.).

    Viele Grüße aus Wesseling am Rhein.

    Hi Petra,

    Glückwunsch zur Honda-Familie und allzeit gute Fahrt. Vielleicht sehen wir uns ja irgendwann mal. Bis dahin.

    Genau wie Klaus sehe ich das auch. Wir bleiben überwiegend zuhause und sind nur zum Einkaufen unterwegs oder um die Kinder mal kurz zu besuchen. Touren machen wir nur als 1-Tages-Tour (02.06. Sauerland) und die Wochentour nach Franken / Spessart ist abgesagt. Die nächste Tour im August steht noch an und kann bis 25.07. storniert werden. Mal abwarten wie es sich so entwickelt.

    Ich sehe es wie fast alle hier. Pauschalisierung ist eine gängige Methode. Gleichzeitig versucht fast jeder Politiker (Bund, Länder etc.) das Rad neu zu erfinden um seine Daseinsberechtigung zu legitimieren. Absolut überflüssig. Gebt dem KBA endlich die entsprechende Macht (Unterstellung beim Verkehrsminister, welch ein Blödsinn), damit es frei entscheiden kann. Die Verbände sollte natürlich einbezogen werden, aber keine "Berater" der Kfz-/Motorradindustrie, sondern hier auch nur unabhängige Wissenschaftler. Die "Bestimmer" in unserem Land richten sich doch oft nach dem Motto: wo komme ich nach meiner politischen "Karriere" unter!;(

    Meine Meinung.

    Hallo Bernd und Glückwunsch zu dem schönen Teil. Mein erstes Moped war eine Hercules K 50 mit Beinschützern. Bin damit fast täglich von Euskirchen nach Köln-Deutz (ca. 40 km eine Tour) gefahren. Motorradklamotten hatte ich nicht, aber dafür einen "Römerhelm". Sah aus wie Topf auf Kopf. Moped hat mich nie im Stich gelassen und sah auch fast aus wie ein kleines Motorrad.

    Auch von dem nordwestlichen Teil der Republik ein herzliches Willkommen in den wunderschönen Breisgau. Tolle Saison wünsche ich dir und sende Grüße aus Wesseling am Rhein.

    Ich sehe es auch so wie Bernd. Obwohl ich eine BMW GS fahre (!!), bin ich noch nie liegen geblieben. In der Garage bau ich lediglich die Räder aus zwecks Reifenwechsel beim Händler. Ansonsten habe ich ein Handy und rufe Hilfe an. Meistens sind wir auch zu mehreren unterwegs und dann ist das alles kein Problem. Was ich immer dabei habe:

    graues Tapeband, Bordwerkzeug (etwas aufgefüllt), Schnellbinder, Multitool und kleine 1-Hilfe-Tasche.