Beiträge von Wolfgang

    Teilweise geht es auch quer durch den Wald auf unbefestigten Wegen. Bäume / Äste hängen tief runter. Wenn dort fahren, dann nur mit >2 Mopeds. Ich fand den Bericht auch sehr interessant. Bin damals (1985) mal an der Grenze in Tann gewesen und es war sehr deprimierend.

    So, nun wieder daheim und alles war gut. Fast alles. Das Wetter hat uns am Donnerstag heftig erwischt. Der Reihe nach.

    Massage war einfach nur herrlich. Danach entspannt zum Abendessen mit anschl. geselligen Beisammensein. Claus (unser Hotelier) setzte sich zu uns une wir haben uns alle nett unterhalten. Er hat durch die Pandemie zum Glück nicht zu viele Einbußen. Nächstes WE kommt eine Gruppe von 50 Personen zum Moped-Jahresabschluss.

    Am Donnerstag ging es nach dem leckeren Frühstück auf eine durch Claus geführte Tour über Straßen/Wege/Waldweg etc., die wir nie gefunden hätten. Zuerst nach Bad Dürkheim zum größten Weinfass der Welt und danach weiter Richtung Frankreich zu einem Munitionslager (Mitten im Wald). Wurde 1976 zur Bekämpfung der RAF angelegt. Sehr große Anlage mit entsprechender Sicherung; jetzt außer Betrieb. Dann fuhren wir weiter und der leichte Regen kam. Am Johanniskreuz machten wir dann Pause und jetzt fing es an zu schütten. X(Also komplette Regenmontur an und nach dem Kaffe / Kuchen ging es dann Richtung Hotel, wo wir um 16.30 hr ankamen. Trotz dieser Regendusche eine tolle Tour. Nochmals danke an Claus.

    Danach unter die Dusche, Kaffee trinken und auf das Abendessen warten.

    Freitag wurde die Regenhose vorsichtshalber mal angezogen; wie so häufig hatten wir dann auf der Heimfahrt keinen Tropfen Regen. Wir fuhren bis Bingen und danach komplett die B 9 immer am Rhein entlang nach Hause.

    Es waren schöne Tage und ich kann dieses Hotel (Waldhotel Eisenberg) nur empfehlen.

    Gerade angekommen und es ist wie immer alles Prima. Die Anreise führte uns längs durch die Eifel -Adeneu-Nürburgring-Cochem-, über die Mosel und dann durch den Hunsrück nach Eisenberg/Pfalz. Das Wetter hat gehalten, bis auf etwas Nebel mit entsprechender Feuchtigkeit.

    Anstelle von Stiefelbier gibt es jetzt erstmal einen Kaffee und danach habe ich im Hotel einen Massagetermin (!!!!). So bin ich bestens auf den Abend vorbereitet.

    Hi H.J. aus der Vorderpfalz. Willkommen hier im Forum. Wir sind von Mi. - Fr. in deiner Gegend (Eisenberg) und werden den Pfälzer Wald erkunden.

    Viel Spaß noch für die restliche Saison.

    Das Problem kenne ich von meinem alten TomTom Rider. Die Verbindung zur Ladestation war defekt. Eine neue gab es nicht. Jetzt habe ich Garmin und es klappt meistens. Wobei bei älteren Garmingeräten dauert die Bereitstellung für ein neues Update meistens wesentlich länger als für neue Geräte.

    Ich kann nur über meine liebe "GS" sprechen. Model 2009 (Sondermodel 30 Jahre usw.) und 2010 erstmals zugelassen. Jetzt also 10 Jahre alt und hat lediglich ein Öhlingfahrwerk und zwei Zusatzscheinwerfer bekommen. Hat jetzt 74 TKm runter und brummt wie eh und je. Einmal pro Jahr zur Inspektion und das war es.

    Zubehör brauche ich nicht, obwohl die GS kein ESA oder sonstige Ausstattung (außer ABS etc.) hat.

    Am Mittwoch, 30.09.20 geht es für zwei Nächte ins Waldhotel Eisenberg. Wir, d.h. 5 Leute mit 4 Mopeds, werden eine Hinreise durch die Eifel / Hunsrück machen und am nächsten Tag voraussichtlich eine begleitete Tour durch die Pfalz unternehmen. Am letzten Tag (Freitag) geht es dann zurück und dabei evtl. (je nach Wetterlage) noch ein kleiner Abstecher zur großen Saarschleife.

    Ich werde berichten und bis dahin bleibt alle gesund.

    Wen du soweit bist, melde dich und wir / ich sind bestimmt dabei. Bis dahin bleibe gesund.

    Wieviel Teilnehmer waren es diesmal? Wo habt ihr übernachtet? Ich habe diese Eifeltour mal vor langer Zeit mitgemacht. Damls waren es ca. 100 Teilnehmer auf ca. 10 Gruppen verteilt.