Beiträge von Stefan

    Michi das sieht doch ganz gut aus, Du setzt Deine Vorsätze um und wenn Du daran fest hälst, wirst Du schon bald Verbesserungen beim Wohlbefinden spüren.


    Ich selbst habe noch keinen einzigen Kilometer in 2021 gejoggt, wettermäßig war das selten optimal, so dass der Schweinehund es leicht hatte. Aber das Jahresziel ist noch zu schaffen. Dafür habe ich die Workouts in der heimischen Stube ernst genommen.

    Über Absatz durften sich die Hersteller in 2020 nicht beklagen, trotz Corona. Die Zahlen sind nicht ganz mit den Vorjahren vergleichbar, da ein Abverkauf/Zulassung wegen Euro5 erfolgte.

    Was für mich auffällig ist, je mehr Stück abgehen, desto mehr Mittelklassemotorräder rücken in den Fokus. Eine Klasse, die in den letzten Jahren oft zu Lasten der Spitzenmodelle vernachlässigt wurde.

    Ich habe heute morgen in meiner Laufapp ein Jahresziel von 200 km eingestellt. Das klingt nicht besonders viel, heißt aber jede Woche 4 Kilometer zu Laufen. Meine Runde sind so 5 Kilomter. Dann gibt es Wochen, da ist es zu kalt, zu nass oder zu heiß. Und plötzlich hat man zu tun, das Ziel zu erreichen.

    Ich wünsche Euch allen ein paar besinnliche Weihnachtsfeiertage sowie einen guten Start ins neue Jahr.

    Bleibt gesund!


    Ich freue mich darauf, den ein oder anderen im nächsten Jahr bei einer Tour zu treffen.

    Michi mit so einer Gewichtszunahme ist nicht zu spaßen.

    Schließlich wird das Gewichts-Leistungs-Verhältnis des Motorrades negativ beeinflusst. Der schnellste Weg um Abhilfe zu schaffen ist da ein neues Motorrad mit mehr Leistung.


    Während ich in den Sommermonaten meist nur etwas Joggen gehe, nutze ich die andere Zeit das Fitness-Studio normalerweise intensiv, auch um anschließend zu saunieren.
    Das entfällt aktuell und ich gebe zu, ich habe mich der Bequemlichkeit hingegeben. Seit 2 Wochen zwinge ich mich, wieder etwas zu tun. Der Fitnessblog vom Erdinger alkoholfrei hat einen Youtube-Kanal. Da werden Übungen in ca. 20 Minuten vorgeführt. Die führen bei mir zu einem roten Kopf und Schnappatmung, aber einem guten Gefühl.


    Denn eins steht fest, die nächste Saison wartet und da ist eine gesunde Grundfitness für notwendig.

    Wenn ein "Profi" nen Fotokurs gibt, bin ich auch interessiert. Habe schon zweimal einen Kurs belegt und ärgere mich jedes Mal, dass man zu wenig übt um das Erlernte anzuwenden.

    Wenn dann noch Nachbearbeitung hinzukommt, kann man Tage füllen...

    Auch da lasse ich jeden seine Meinung. Ich bin Ende Mai 2015 die Küstenstraße in Kroatien runtergefahren. Da war es so heiß, man dachte jemand hält einen Fön auf den Helm.

    Ich weiß auch, dass es früher alles so ging. Nur fühle ich mich sicherer, wenn ich mich beim Motorradfahren noch konzentrierten kann.

    Wie lange hält so eine Kühlweste "kühl" ?

    Bei meiner lassen sich 600 ml Wasser einfüllen, dass soll laut Angabe für 2-3 Tage reichen.

    Beim anderen Konzept, die in Wasser getaucht werden, ist der Effekt spätestens dahin, wenn die Weste komplett trocken ist.

    Ok , ich gebe zu, ich bin wieder antizyklisch unterwegs. Aktuell denkt niemand an Kühlung.

    Aber der nächste Sommer kommt bestimmt.


    Dieses Jahr habe ich von etwas erfahren, dessen Existenz mir bisher völlig verborgen war.

    Ich meine, da konsumiert man sich durch Louis Polo usw. und weiß am Ende des Tages noch nicht mal, dass es Kühlwesten für Motorradfahrer gibt.

    Die helfen bei heißen Tagen die Temperatur etwas zu senken und die Konzentration zu erhalten.

    Das Prinzip ist einfach, Verdunstungsprinzip in Verbindung mit Fahrtwind.

    Man braucht also eine Klamotte, die Luft durchlässt.

    Dann wiederum gibt es Westen, die werden vorher in Wasser getaucht und geben die Feuchtigkeit nach und nach ab. Sowie die 2. Art, bei der Wasser eingefüllt wird und die Weste selbst trocken bleibt, durch einen Membraneffekt kommt es zur Kühlung.


    Ich habe mich im Rahmen des Black Fridays für die 2. Variante entschieden und verspreche mir gerade an heißen Tagen oder in deutlich wärmeren Gebieten mehr Komfort beim Touren.

    Als Anhänger der Gattung Tourensportler war sie mir immer mal wieder ins Auge gestochen.

    Für die bisherige Supersport gab es zumindestens eine Gepäcklösung. Wenn das beibehalten wird, muss ich Sie mir mal in Echt anschauen.


    Designtechnisch haben die einfach was. Umso vergrätzter war ich, dass bei der Multistrada V4 die Einarmschwinge entfällt.


    Ob ich Sie dann kaufe, da bin ich als rationaler Mensch nicht sicher. Auf Grund des Preises wären meine Erwartungen sehr hoch und könnten schnell zu Unzufriedenheit führen

    Save the date


    Der graue Herbst und der dunkle Winter nahen, die Corona-Pandemie hat das Land fest im Griff.

    Einzig die Vorausschau in neue Jahr bietet Lichtblicke und lässt hoffen. Beim Treffen im Weserbergland mit Elke kam der Wunsch auf, in "meinem" Motorradrevier ein Treffen zu veranstalten. Das heißt für mich Premiere, ich habe vorher noch kein Treffen organisiert. Aber man wächst mit den Herausforderungen und es macht sogar Spaß.

    Ungeachtet der dann geltenden Regelungen habe ich einen Termin festgelegt und bereits ein Kontingent an Zimmern gesichert.

    Für Eure Planungen erstmal der angedachte Termin:


    29.07. - 01.08.2021


    So könnt ihr das schon mal im Urlaubskalender blocken oder mit anderen geplanten Touren verbinden. Alles weitere folgt dann später.

    Bis dahin heißt es gesund bleiben. Ich freue mich , spätestens Ende Juli 2021 bekannte Gesichter wieder zu sehen und neue KurvenkönigInnen kennen zu lernen.