Wenn man mal den Kopf nicht frei hat...

  • Ist das jetzt ungekennzeichnete Werbung oder kann das weg?

    Tschuldigom, aber das ist weder witzig, noch informativ oder hat irgendeinen sonstigen Wert.


    Just my 2 cents...

    "Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient." - Bilbo Beutlin

  • Hi Klaus,

    glaube ich auch. Mir ist auch etwas passiert. Bereite mich auf eine schöne Tour vor, tanke noch 10 l, da wir nach Luxemburg wollen und dort der Sprit sehr billig ist. Moped zeigt Reichweite von 280 km an. Wir fahren also Richtung Dasburg/Lux. (ca. 120 km). Tankanzeige steht auf knapp unter 1/2. Kurz Vor Dasburg geht das Moped plötzlich aus.:cursing::( Tankanzeige immer noch knapp unter 1/2.

    Lasse also (glücklichweise ging das) das Moped im Leerlauf den Berg runter bis zur Tanke rollen. Schweißperlen im Gesicht.;( Tanken und siehe da, Moped springt an.:):) Erklärung:

    BMW hat bei diesen Mopeds (R 1200 GS, Bj. 2009) ein Vlies im Tank verbaut (als Tankanzeige). Mit den Jahren verklebt dieses Vlies jedoch und zeigt dann irgendwas an. Jetzt wird immer zwischen 300 und 350 km getankt.

    Gruß

    Wolfgang

  • Na, wer kennt das nicht? Die Gedanken woanders,Stress oder nervös und dann geht das Mopped nicht an.

    Ich glaube das ist uns schon allen mal passiert;)


    gruß Thomas

    noch besser ist das wenn du das Moped neu vom Händler holst, heimfährst und die Kiste dann wieder anmachen willst und die Fuhre orgelt nur und springt ums verrecken nicht an.

    Dann rufts du beim Händler an und erzählst ihm das Problem und der fragt dich" Not-Aus gedrückt?"- Nööö die orgelt doch, dann würde se nicht orgeln.

    Scheissdreck ! ! !

    Die VTR orgelt auch bei gedrücktem Not-Aus , springt nur nicht an.

    Man lernt nie aus. (bis dahin haben meine Mopeds nie georgelt bei gedrücktem Not-Aus und danach auch nicht wieder, nur die VTR)

    :);)

    "Erst wenn die letzte Strecke gesperrt ist werdet ihr merken, dass sich ein Motorrad in der Garage - egal mit welchem Auspuff - einfach Sche**e anhört..."

  • Na, wer kennt das nicht? Die Gedanken woanders,Stress oder nervös und dann geht das Mopped nicht an.

    Ich glaube das ist uns schon allen mal passiert;)

    Bei uns im Allgäu gibts seit 2003 denToyRun Mod, bei dem Silvia und ich etliche Jahre Mitglieder waren.


    Ist schon ne Weile her aber wenn sich an die 1000 Motorradtreiber treffen und irgendein Scherzkeks latscht über den Parkplatz auf dem die Motorräder alle stehen und hat nix besseres zu tun als besagten Notaus-Schalter zu drücken, dann...:evil:


    Grüßle Bernd


    "Nieder mit dem Verstand – es lebe der Blödsinn."


    Karl Valentin,

    aktueller denn je in einer Zeit wo die Ideologie wichtiger ist als die Realität...||

  • Bei mir war es letztes Jahr ein klein wenig anders.


    Bin nem Kumpel im August 2019 ne kleine 4 Tage-Runde durch Tschechien gefahren, wo in Eger/Cheb die letzte Station war. Da der Kumpel beim Eintragen im Kalender zu Hause um einen Tag "zu Weit" gegangen ist und er somit einen Tag mehr frei von zu Hause hatte, wollten wir noch ne kleine Extrarunde in Richtung Harz/Kyffhäuser mit Übernachtung einlegen.

    Also ging es von Eger aus Schwuppdiewupp nach Schleiz u dort ne Tanke aufzusuchen und über das Thüringische in Richtung Harz zu fahren.


    Meinen Tank befüllend sah aus dem Augenwinkel einen geknickten Kumpel auf mich zu laufen und hörte die Worte: Die Tour ist jetzt für mich beendet, auf der frisch geflickten Straße vorhin muss ich mir wohl so ein Splitt-Steinchen in den Kühler geschossen haben. =O


    Bis die Angelegenheit mit ADAC und nach Hause kommen geklärt war, hab ich noch bei Ihm gewartet. Als der gelbe Engel eintraf, schnappte ich meinen Helm; Der auf dem rechten Spiegel hing; und trat den Heimweg an. Bis zum Kreisverkehr oben am Berg war Alles unauffällig.

    Aus dem Kreisverkehr raus fahrend in Rechtsschräglage dann auf einmal Zündaussetzer. kooomisch ... Aber auch nur kurz.


    Nach insgesamt ca. 18 km Fahrtstrecke seit der Tanke, kam dann eine lang gezogene Rechts, inmitten Derer der Crosstourer komplett den Dienst versagte.


    Motor aus, 5. Gang drin (Der bei DCT bei stehendem Motor nicht gewechselt oder Neutralisiert werden kann) und kein Zucken mehr.

    Zündung aus - Zündung an: Kein Klicken von Relais, Benzinpumpe läuft nicht usw. usw.

    Sitzbank abgenommen und Sicherungen gecheckt: Alles Gut


    Am Ende war es tatsächlich der Killschalter, Welcher in halbgedrückter Position hängen geblieben ist und sich dann wohl durch Vibrationen den Kontakt getrennt hatte.


    Ursache für das Hängenbleiben war ein etwas dickerer Faden, möglicherweise vom Handschuh oder so, im Spalt zwischen Schalter und Gehäuse, Der den Schalter am kompletten Zurückspringen auf OFF gehindert hat.

  • Meine Frau hatte den Ersatzschlüssel unseres Sohns (Gleicher Motorradtyp) in der Jacke und nach dem Mittagessen, probiert damit weiter zu kommen. Sie konnte mir jeden Unterschied am Schlüsselbund schlüssig erklären, fehlender Anhänger ging anscheinend auf der Hinfahrt verloren. Ein zweiter kleiner Schlüssel war schon immer am Schlüsselbund und sie weiß jetzt auch nicht wo der passt.


    Ein sündteures Sprühöl und einen Anruf beim ADAC später zog sie dann ihren Schlüssel aus der Jacke.


    Wir lachen heute noch herzlich darüber!

  • Hey, bin zwar neu hier im Forum, aber so etwas kenne ich auch. Seit ca. 2 Jahren darf ich die Yamaha MT-01 mein eigen nennen und bin absolut überzeugt davon. Nun, nach mehr maligen tankhochheben um Kabel, Kornkeisdeckel und K&N Luftfilter zu montieren wollte ich ne Runde durch die Region drehen. Mühevoll dreht der Anlasser die beiden fetten Kolben, dann springt sie an. Als sich zwei KTM`s mit mir anlegen wollten, drehe ich wenige mm am Gasgriff um sie mit meinen 150Nm in die Schranken zu verweisen. Häää, keine Leistung mehr, und warum wird mein Fuß nass??? Ich sah links am vorderen Zyl. Das Benzin heraus spritzen…..ich fahre rechts ran. Ich versuchte zu starten, aber das Benzin schoss mit hohem Druck gegen den ersten Zylinder. (????)


    Tel . raus und n gelben Engel angefordert. Am nächsten Tag gucke ich unter den Tank. NIX aber auch gar nichts zu sehen. Ein Druck auf den Startknopf sollte mir die Stelle des Problems schon anzeigen. TöfTöfTöf die Karre läuft, kein Spritverlust…???? Alle Schläuche gecheckt, nix.. Hmmm? Das ließ mir keine Ruhe, Nachts wach geworden und gegrübelt. Nächsten Tag noch einmal checken. Möpi läuft alles trocken. Verdammt, 120€ beim ADAC gelassen für nix, kann doch nicht sein. An vierten Tag des checkens machte ich den Tank noch einmal hoch und da machte es plopp. Da ist der Benzinschlauch der Benzinpumpe abgefallen und bei 5-6 bar spritzt das schon ganz gut. Um den Tank schnell zu entnehmen hat Yamaha eine Art abkoppelbare Schlauchklemm benutz die mit so einem fieseligen Plastik Bügel gesichert wird. Naja, auf jeden Fall läuft mein Baby wieder J