USA - Apachetrail

  • Apache Trail - Arizona 2017


    eine meiner letzten (geschäftlichen) Reisen in die USA war in 2017. Ich war über 2 Wochen in unserem Werk in Arizona und konnte die Wochenenden zu Ausflügen nutzen. Der eine führte mich und meinen Kollegen zum Apache Trail. Leider ist die Anreise zu solchen Highlights in der Regel von bolzengeraden Highways geprägt... Langeweile pur...


    Aber dann: der erste Stop führte uns vorbei an Miami - ja tatsächlich Miami - aber eben in Arizona, Land des Kupferabbaus. Die Landschaften ändern sich langsam, es wird interessant. Sowohl die Kakteen als auch die Seen sind schon beeindruckend.






    Weiter geht es bis an den Theodore Roosevelt Lake, ein Erholungsgebiet und Eldorado für Wassersportler. Kurz darauf kommt dann der Abzweig zum Apache Trail, historisch sehr interessant: Apache Trail




    Und auch die Straßenführung ist ab jetzt was für Biker, die gerne etwas Schotter mögen - eine so genannte "gravel road". Nicht bei schlechten Wetter mit Regen zu empfehlen...






    Grandiose Ausblicke...





    Pause in Tortilla Flat - hier gibt es 1 Kneipe und 1 Souveniershop... das war's. Reicht auch ;-) nennt sich selber: " die Stadt, die zu klein ist, um zu sterben..."




    Noch ein kurzer Besuch in einer Westernstadt - Goldfield Ghost Town - im Hintergrund die Superstition Mountains...




    Und zum Abschluss zum "Loch im Berg - Hole in the Rock", einem Aussichtspunkt in der Nähe der Apache Junction. Tolle Erlebnisse in einen tollen Land... mehr im nächsten Bericht: Vegas und das Valley of Fire...




    Beste Bikergrüße, Michi

    statt Sorgen sollte man sich manchmal besser Nudeln machen... ;)

  • Hi Michi,

    habe mir die Route natürlich sofort heruntergeladen;):saint:.

    Nein, im Ernst, ich werde in diesem Leben sicher nicht mehr nach Arizona kommen.

    Umso schöner ist es, dass Du Deinen Bericht über eine Deiner Touren dort, hier für uns eingestellt hast.

    Beste Bikergrüße

    Elke


    "Umwege erweitern die Ortskenntnis...."