Tom Tom,Garmin oder doch einen anderes?

  • Hallo,


    Da ich mir nächstes Jahr ein neues Motorrad zulegen möchte,muss auch ein neues Navi her :)


    Leider bin ich sehr unentschlossen was es werden soll, entweder wieder ein Tom Tom oder ein Garmin.


    Für mich ist es eig wichtig die Touren die ich mit Tyre plane auf das Navi ziehen kann und losfahren kann.


    Welche Erfahrungen habt ihr mit diesen Geräten, bzw welche nutzt ihr?


    Vielen Dank im Vorraus :)

  • Servas,


    Du hast die Wahl zwischen Pest und Cholera.^^


    Spaß beiseite, wenn die Touren sauber vorbreitet wurden, geben sich TomTom und Garmin nichts. Dahinzukommen ist allerdings ein langer Weg, weil es IMMER spezifische Eigenheiten zu beachten gibt. Nur meine Meinung.


    Profitip: Touren aus kurviger.de (also dem Dienstleister des Forums) müssen immer penibel nachbearbeitet werden. Sonst passieren komische Sachen. Nicht böse gemeint @kurviger.de - ist aber so.


    LzG,

    André

    "Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient." - Bilbo Beutlin

  • ich habe seit Jahren ein Garmin, habe früher mit Tyre jetzt mit der myroute App geplant. Die verwenden das Kartenmaterial von "here" was wiederum mit Garmin kompatibel ist.

    Auch TomTom hat seine Vorteile, den habe ich im Auto verbaut. Geschmackssache. Bei einer Entscheidung von den Beiden, kannst nichts falsch machen.

    Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“

    „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“

  • Servus Domi,


    das hängt zunächst mal von deinen Vorlieben ab - was soll das Navi können, was braucht es nicht. Die Touren werden meistens am PC geplant und auf's Navi kopiert, also auch die Frage nach der Planungssoftware bzw. Plattform nicht vergessen.


    Ansonsten ist es wie André schon schreibt... die einen sagen so, die anderen anders :/


    Ich selbst bin TomTom'ler seit vielen Jahren, angefangen mit einem Rider der ersten Generation und aktuell mit dem 550er unterwegs. Planung nur per ITN-Converter.


    Brauche hier auch nur die Navigationsfunktion sonst nix - und damit bin ich zufrieden. Ab und zu denke ich zwar, dass es ein Eigenleben führt und auch mal eine Straße wählt, die ich so nicht genommen hätte, aber sonst wirklich OK. 2018 in Frankreich auf der RDGA absolut fehlerfrei, auf der 2019er Balkanroute war die Kartenabdeckung und damit die Route in ganz wenigen Fällen "etwas fragwürdig", aber trotzdem gut zu fahren.


    Aber wie schon geschrieben: eher Geschmackssache... viel Erfolg bei der Auswahl. Weihnachten kommt ja bald und da gibt es sicher Angebote ;)


    Beste Bikergrüße, Michi

    statt Sorgen sollte man sich manchmal besser Nudeln machen... ;)

  • Ich selber bin 10 Jahre mit einem Tomtom Urban Rider gefahren.

    Mein Vater hat das Garmin zumo 595, was mir bei diesem Gerät aufgefallen ist, sobald man es aus der Aktiv Halterung rausmacht, um so was zu gucken, max 20 min dann zeigt das Gerät Akku schwach und der Bildschirm wird ziemlich dunkel. Und ich finde die Menüführung etwas fragwürdig Gegensatz zum TomTom


    Mein Navi brauche ich zum navigieren, für mehr nicht ^^


    Ich plane am PC und ziehe es aufs Navi,das wars

  • Hi Dominik aus Ulm,

    es ist vieles geschrieben und alles ist richtig. Aus meiner Erfahrung folgendens

    ich plane alles am PC mit BaseCamp (Geschacksache für viele User) und übertrage es dann auf mein Garmin zümo 395. Vorteil: Alles passt zusammen. Bei Gruppenfahrten muss ich dann die Routen aus gpx- in itn-Format wandeln, was aber mit etwas Aufwand mit kurviger.de erledigt wird. Hatte mal früher ein TomTom und war total enttäuscht.

    Deine Akku-Angaben kann ich nicht nachvollziehen, da z.B. mein Garmin monatelang (Winterschlaf) im Schrank liegt und der Akku immer noch Leistung hat. Auch bei Pausen während einer Tour habe ich keine Probleme.

    Die Verbindung zwischen Telefon, Navi und Haedset klappt auch sehr gut.

    Es ist wie immer Geschmacksache und du wirst dich schon richtig entscheiden.

    VG Wolfgang

    Gruß

    Wolfgang

  • Noch was.

    Wir reden hier immer von echten Navigationssystemen und Geräten inkl. deren Software

    Spaßeshalber habe ich mein Mobiltelefon (Sony Experia Z5) auf meinen Lenker

    geschnallt mit einer eher primitiven Halterung. Google maps gestartet und einfach mit dem Garmin mitlaufen lassen.

    Für mich ist es fix. Sobald mein Garmin den Geist aufgegeben hat, wird keines mehr nachgekauft.

    Google maps ist in jeder Hinsicht besser als jede Navisoftware. Sogar die unmöglichsten Feldwege werden darin angezeigt, das war auch gut so, denn bei meinem letzten Ausritt in Slowenien hätte ich mich ansonsten nicht mehr zurechtgefunden. Mit dem Handy kannst du dann noch mehrere Apps mitlaufen lassen, wie z.Bsp. Komoot.de, oder appmap usw. Ist viel hilfreicher als mein Garmin.

    LsK MacRobi

    Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“

    „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“

  • Ja, da haben wieder mal alle Recht ;) die einen mögen es so, die anderen anders...


    Ich selbst hatte mir das auch schon überlegt - vernünftige Halterung und dann ein "Outdoor" Phone, auch "rugged phone" genannt. Die sind zwar nicht sonderlich schick, aber duchaus für den Außeneinsatz geeignet.


    Hier mal eine Übersicht von Techradar:

    • Cat S61 rugged smartphone
    • AGM X3 rugged smartphone
    • Doogee S90 rugged smartphone
    • Blackview BV9500 Pro rugged smartphone
    • AGM X2 rugged smartphone
    • Doogee S60 rugged smartphone
    • Ulefone Armor 2 rugged smartphone
    • Blackview BV7000 Pro rugged smartphone
    • Zebra TC75x rugged smartphone

    Die Blackview hatte ich mir schon mal genauer angesehen, die wären für mich zumindest eine Option.


    Hier noch der Link zum Vergleich: Techradar


    Beste Bikergrüße, Michi

    statt Sorgen sollte man sich manchmal besser Nudeln machen... ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Michi ()

  • Wer ein Outdoor Mobiltelefon sucht, könnte auch damit glücklich werden:


    https://ruggear.com/de/


    Wir hier im Betrieb haben die explosionsgeschütze Variante von I-Safe.

    Ein extrem robustes Mobiltelefon. Nur a bisserl teuer halt


    https://www.isafe-mobile.com/


    LsK MR

    Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“

    „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“

  • Hallo zusammen,


    ich habe ein Garmin Zumo 390 und habe meine Touren früher mit Tyre geplant. Jetzt wo Tyre seinen Dienst eingestellt hat, habe ich Kurviger versucht. War nicht so toll. Jetztplane ich mit GPSwerk. Leider konnte ich nochnicht eine geplante Tour abfahren. Sobald dies passiert ist, werde ich berichten.

    DLzG

    Andreas



    Ein echter Biker freut sich mehr auf den Saisonstart, als auf seinen Geburtstag

  • Hallo, ich nutze das Garmin 550 und bin semi begeistert. Es tut seinen Dienst, aber ich habe auch oft genug merkwürdige Umwege fahren müssen oder es blieb hängen. Der Akku, wenn nicht angeschlossen ist binnen Minuten leer. Der größte nervfaktor aber sind die Kabel. Ich brauche eins für Strom, aber da sind noch einige andere (auch eine usb Dose), welche ich einfach nicht benötige, und die unterzubringen ist je nach bike auch nicht einfach. Ich würde mir also die Geräte inkl Kabel genau anschauen. On Garmin oder TomTom ist wohl egal, außer man achtet auf den Preis. Mittlerweile bei gelegentlichen Touren reicht ein Handy mit passender Ausstattung und App finde ich.

  • Aber es gibt Tyre noch. Muss nur mit dem Google Konto verknüpft werden.

    Ja, das kann ich bestätigen, die beiden Entwickler von TyretoTravel gehen nun getrennte Wege.

    Tyre bleibt so wie es ist, gratis mit halt viel werbung und mit gewissen Tücken.

    Daneben wurde myRoute-app entwickelt. Eine zu bezahlende Planungssoftware. Ich habe mich schon seinerzeit für MyRoute-app entschieden. Seit dem habe ich überhaupt kein Problem mehr die Routen zu planen und auf mein Garmin zu übertragen, ich verwende das Kartenmaterial von here

    MyRoute-app verwendet mehrere Kartentypen wie:

    als Standard open street map; google maps; TomTom und eben here.

    LsK MR

    Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“

    „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“

  • Aber es gibt Tyre noch. Muss nur mit dem Google Konto verknüpft werden.

    Das höre ich jetzt zum ersten mal. Werde gleiche Forschungen anstellen. Ich hatte damals das Programm gekauft, vieleichtfunktioniert der Code ja noch.

    DLzG

    Andreas



    Ein echter Biker freut sich mehr auf den Saisonstart, als auf seinen Geburtstag

  • ... oder du holst dir ein Navi bei Alibaba und gleichen Anbietern. Gibt es von 80 € bis ca. 150 €. Du solltest nur darauf achten, dass ggf. SW und Karten dabei sind und die Helligkeit wenigstens 700 Nits beträgt.

    Anbieter sind u.a. Biketrip, Excelvan, Elebest, FodSports, TourMate. Die Namen ändern sich ständig. Das Betriebssystem ist WinCE. Einige Navis laufen auch schon auf Android.

    Dann kannst du z.B. mit dem ITN-Converter deine Touren planen und auf das Navi übertragen.

    Es fehlt dir dann aber die Option "kurvenreich".

    Man sollte eigentlich im Leben niemals die gleiche Dummheit zweimal
    machen, denn die Auswahl ist so groß.

  • Ich hab gerade mal versucht Tyre zu installieren, geht nicht?(

    Die Version 7.2. funktioniert bei mir noch. Wenn Du aber auf Version 8.0 updatest, wird ein Google-Konto und der Google-Maps-Schlüssel (etwaig kostenpflichtig) vorausgesetzt.

    Bin vor einem Jahr auf myrouteapp.com umgestiegen im kostenpflichtigen Gold-Status und sehr zufrieden damit.

    Als Navi habe ich nach wie vor mein Rider2013, das ich auch freiwillig nicht gegen ein Rider550 oder Garmin 396/595 eintauschen würde. Das wäre nämlich ein "Rückschritt", wenn man bedenkt, was die Dinger kosten und sie dafür leisten.


    LG Carlo

    ~ Always look on the bright Side of Life ~ 8)

    ~ Wider dem tierischen Ernst ~ :saint:

    Einmal editiert, zuletzt von Knoepfsche ()